Zum Hauptinhalt springen

Noch kein Klassenwechsel von Dominique Aegerter

Dominique Aegerter, am Sonntag Dritter des Moto2-Rennens in Indianapolis (USA), will auch noch 2015 in der Moto2-WM fahren.

Aegerter wird seit längerem auch von Teams aus der MotoGP-Kategorie umworben. Gemäss "AZ" wurde der 23-jährigen Berner zuletzt von den zwei italienischen Privatteams Forward-Yamaha und Ducati-Pramac als Fahrer für die kommende Saison angefragt.

"Ich bleibe 2015 in der Moto2-WM", sagt jedoch Aegerter, dessen Verhandlungen mit seinem bisherigen Team Technomag-Carxpert weit fortgeschritten sind. Trotz der Absage darf der Rennsieger vom Sachsenring am nächsten Montag nach dem GP von Tschechien in Brünn die Yamaha des Forward-Teams testen. Zudem sind für nächstes Jahr Bestrebungen im Gang, dass Aegerter regelmässig auf einem Motorrad der Königsklasse testen kann.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch