Zum Hauptinhalt springen

Nationalteam will zweiten Gruppenrang gegen Tschechien erreichen

Nach dem knappen 0:1 gegen Schweden geht es im heutigen Spiel zwischen der Schweiz und Tschechien (ab 18.30 Uhr) um den 2. Gruppen-Platz hinter den Skandinaviern.

Ein Sieg nach 60 Minuten würde den Schweizern noch Hoffnung auf eine direkte Viertelfinal-Qualifikation machen. Der beste Gruppenzweite erreicht ohne Umwege die Runde der letzten acht.

Erneut steht die Schweiz einem Team gegenüber, das mehrheitlich aus NHL-Spielern besteht. Die Osteuropäer, die ihr zweites Gruppenspiel gegen Lettland sicher mit 4:2 gewannen, werden angeführt vom unermüdlichen Jaromir Jagr. Der Routinier feiert heute seinen 42. Geburtstag und schoss auch gegen die Letten sein "obligates" Tor. Das bisher einzige Schweizer Tor im Turnier erzielte Simon Moser gegen die Letten. Das Team von Sean Simpson muss seine Chancenauswertung zweifellos verbessern, wenn es sich Rang 2 sichern will.

Die Tschechen haben mit den Schweizern nach den beiden Niederlagen der letzten WM (2:5 in den Gruppenspielen, 1:2 im Viertelfinal) noch eine Rechnung offen - zumindest jene neun Spieler, die auch in Sotschi wieder dabei sind. Unter Simpson ist die Schweiz in drei Ernstkämpfen gegen die Tschechen noch ungeschlagen. Die letzte (WM-)Niederlage liegt sechs Jahre zurück. Und an das letzte Olympia-Duell haben die Schweizer ebenfalls noch gute Erinnerungen. Vor acht Jahren besiegten die Schweizer Tschechien in Turin mit 3:2.

Bereits in der K.o.-Phase des Olympia-Turniers befinden sich die Schweizer Frauen. Im Viertelfinal treffen sie heute ab 13.30 Uhr auf Gastgeber Russland. Auf die Russinnen waren die Schweizerinnen schon bei den letzten drei Weltmeisterschaften im Viertelfinal getroffen, wobei sie zweimal verloren (2011 und 2013) und einmal gewannen (2012). Bei den Olympischen Spielen 2010 in Vancouver hatten sie sich im Spiel um Platz fünf 2:1 nach Penaltyschiessen durchgesetzt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch