Zum Hauptinhalt springen

Nationalmannschaft zurück in der Schweiz

Die Schweizer Fussball-Nationalmannschaft ist wieder zuhause. Am Donnerstag kurz vor 11 Uhr landeten die Spieler samt Entourage auf dem Flughafen Zürich.

Nach der Landung fuhren die Heimkehrer zum Hallenstadion, wo ein grosser Empfang stattfand.

Im Hallenstadion drängten sich schon lange vor Mittag die Fans in rot-weiss mit grossen "Hopp Schwiiz"-Fahnen. Damit drückten sie ihren Respekt und ihre Zuneigung für die Nati aus, die zwar im Achtelfinal gegen Argentinien ausgeschieden ist, dies aber knapp und nach einem glanzvollen Spiel. Ursprünglich hatte der Schweizerische Fussballverband erklärt, es werde keinen Empfang geben. Er revidierte schliesslich seine Meinung und kündigte einen grossen Bahnhof für die Nati an. Für Ottmar Hitzfeld ist es der Schlusspunkt seiner langen Trainerkarriere. Wie angekündigt hört er nach der WM auf.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch