Zum Hauptinhalt springen

Vettel auf der Pole – Sauber verpasst Top 10

Sebastian Vettel erobert in Montreal zum dritten Mal in Folge die Pole für den Grand Prix von Kanada. Sauber erreicht die Startplätze 11 und 15.

Den Sieg im Visier: Sebastian Vettel startet vom besten Platz ins Rennen.
Den Sieg im Visier: Sebastian Vettel startet vom besten Platz ins Rennen.
Keystone

Wie in den beiden Jahren zuvor steht Weltmeister Sebastian Vettel auf der Île Notre-Dame auf dem besten Startplatz. Der 25-jährige Red-Bull-Pilot verwies Lewis Hamilton im Mercedes um 87 Tausendstel auf Platz 2. Während Vettel in Kanada noch nie triumphieren konnte, stand Hamilton in Montreal bereits dreimal zuoberst auf dem Podest – so oft wie kein anderer aktiver Formel-1-Fahrer. Dritter im Qualifying wurde der überraschende Finne Valtteri Bottas im Williams vor Nico Rosberg (Mercedes), der zuletzt dreimal in Folge ein Qualifying siegreich beendet hatte.

Erst zum dritten Mal in diesem Jahr überstanden beide Sauber-Fahrer die erste Qualifying-Hürde. Zupass kam dem Schweizer Team mit Sicherheit die Tatsache, dass die Qualifikation nicht bei trockenen Bedingungen durchgeführt werden konnte. Im Trockenen hatten Nico Hülkenberg und Esteban Gutiérrez in den freien Trainings erhebliche Mühe bekundet, während beide auf den Intermediates ansprechende Rundenzeiten fahren konnte. Hülkenberg verpasste die Top 10 letztlich lediglich um 76 Tausendstel und muss wie zuletzt in Monaco mit Startplatz 11 vorlieb nehmen, derweil Gutiérrez auf Platz 15 kam. Dies entspricht - freilich auf bescheidenem Niveau - der Egalisierung des besten Qualifying-Resultats von Sauber in dieser Saison.

Montreal. Grand Prix von Kanada. Startaufstellung: 1 Sebastian Vettel (De), Red Bull, 1:25,425 (183,782 km/h). 2 Lewis Hamilton (Gb), Mercedes, 0,087 Sekunden zurück. 3 Valtteri Bottas (Fi), Williams, 0,472. 4 Nico Rosberg (De), Mercedes, 0,583. 5 Mark Webber (Au), Red Bull, 0,783. 6 Fernando Alonso (Sp), Ferrari, 1,079. 7 Jean-Eric Vergne (Fr), Toro Rosso, 1,118. 8 Adrian Sutil (De), Force India, 1,923. - Nach dem zweiten Teil des Qualifyings ausgeschieden: 9 Nico Hülkenberg (De), Sauber. 10 Sergio Pérez (Mex), McLaren. 11** Kimi Räikkönen (Fi), Lotus, 2,007. 12** Daniel Ricciardo (Au), Toro Rosso, 2,521. 13 Pastor Maldonado (Ven), Williams. 14 Jenson Button (Gb), McLaren. 15 Esteban Gutiérrez (Mex), Sauber. 16 Felipe Massa (Br), Ferrari. - Nach dem ersten Teil des Qualifyings ausgeschieden: 17 Paul di Resta (Gb), Force India. 18 Charles Pic (Fr), Caterham. 19 Jules Bianchi (Fr), Marussia. 20 Max Chilton (Gb), Marussia. 21 Giedo van der Garde (Ho), Caterham. 22* Romain Grosjean (Fr/Sz), Lotus. - * = Rückversetzung um zehn Startplätze (Kollision mit Ricciardo in Monaco). - ** = Rückversetzung um zwei Startplätze (in der Boxengasse nicht ordnungsgemäss eingereiht).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch