Zum Hauptinhalt springen

Verunfallte Rennfahrerin verliert ein Auge

Die schwer verunglückte Formel-1-Testfahrerin Maria de Villota hat sich bei ihrem Unfall einen Schädelbruch zugezogen und das rechte Auge verloren. Die 32-Jährige wurde bereits operiert.

Schwere Kopfverletzungen: Könnten neue Regeln Unfälle wie jenen von Maria de Villota verhindern?
Schwere Kopfverletzungen: Könnten neue Regeln Unfälle wie jenen von Maria de Villota verhindern?
Keystone

Unmittelbar nach dem Unfall im Rahmen von Testfahrten auf dem ehemaligen Militärflughafen von Duxford hiess es, Maria de Villota schwebe in Lebensgefahr. Inzwischen geht es ihr laut einer Erklärung von Marussia etwas besser. Ihr Zustand ist nach wie vor kritisch, aber stabil. Augenzeugen hatten zuvor berichtet, dass die Rettungskräfte fast eine Stunde brauchten, um De Villota aus dem Wrack des Autos zu befreien.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.