«Ich weiss mehr, als ich sagen möchte»

Heute vor 25 Jahren feierte Michael Schumacher sein Debüt in der Formel 1. Ein trauriges Jubiläum.

Nur die Familie weiss, wie es Michael Schumacher wirklich geht.

Nur die Familie weiss, wie es Michael Schumacher wirklich geht.

(Bild: Keystone)

Thomas Niggl@tagesanzeiger

Vor fast zweieinhalb Jahren, am 29. Dezember 2013, veränderte sich kurz nach 11 Uhr morgens das Leben von Michael Schumacher und dessen Familie innert Sekunden drastisch. Seit dem schweren Skiunfall in den französischen Alpen, bei dem Schumacher ein schweres Schädel-Hirn-Trauma erlitten hatte, ist nichts mehr so, wie es einmal war. Und es wird wohl auch nie mehr so, wie es einmal war.

Der 7-fache Weltmeister Michael Schumacher kämpft in seiner Villa im waadtländischen Gland nach wie vor um die Rückkehr in ein einigermassen normales Leben. Aber wie es ihm wirklich geht, weiss nur seine Familie, die ihn hermetisch abriegelt. Nicht einmal die Paparazzi, die das Anwesen belagern, haben Schumacher bisher vor die Linse bekommen.

Der Vergleich mit Papst Johannes Paul II.

Heute feiert Michael Schumacher ein trauriges Jubiläum 25 Jahre nach seinem Einstand in die Formel 1. Ein Jubiläum, dem auch viele Medien Aufmerksamkeit schenken. Don Sergio Mantovani, ein früherer Vertrauter Schumachers und ehemaliger Seelsorger der Formel 1, äussert sich in einem Interview mit der «Bild»-Zeitung. «Ich weiss vermutlich mehr, als ich sagen möchte, habe aber zuletzt keinen Kontakt mehr gehabt», verrät Mantovani, der Schumacher mit dem früheren Papst Johannes Paul II., der lange gegen Parkinson kämpfte, vergleicht.

Mantovani versucht, der Familie Schumacher Mut zuzusprechen. «Was ihn schon damals als Fahrer ausgezeichnet hat und es auch jetzt sicher immer noch tut: Michael ist ein Kämpfer.»

DerBund.ch/Newsnet

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt