Zum Hauptinhalt springen

Nach Crash: Vettel und Webber schieben sich Schuld zu

Im GP der Türkei kam es bei einem Duell zwischen den in Führung liegenden Red-Bull-Piloten Sebastian Vettel und Mark Webber zum Crash.

Lewis Hamilton gewinnt vor McLaren-Teamkollege Jenson Button.
Lewis Hamilton gewinnt vor McLaren-Teamkollege Jenson Button.
Keystone
Sieger Lewis Hamilton (rechts) nimmt die Gratulation von Jenson Button entgegen.
Sieger Lewis Hamilton (rechts) nimmt die Gratulation von Jenson Button entgegen.
Keystone
Lewis Hamilton feiert seinen Sieg beim GP Türkei.
Lewis Hamilton feiert seinen Sieg beim GP Türkei.
Reuters
1 / 3

Es war ein Grand-Prix ganz nach dem Gusto der Motorsport-Fans. Erst versuchte Sebastian Vettel seinen Teamkollegen Mark Webber in Runde von der Spitze zu verdrängen und es kam zum Unfall. Dabei schied der Deutsche aus und der Australier verlor seine Spitzenposition an Lewis Hamilton und Jenson Button.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.