Zum Hauptinhalt springen

Massas bewegende Momente an Schumachers Krankenbett

Formel-1-Legende Michael Schumacher liegt nach seinem schweren Skiunfall vom 29. Dezember immer noch auf der Intensivstation in Grenoble. Sein ehemaliger Teamkollege Felipé Massa durfte ihn besuchen.

Michael Schumacher und Felipé Massa waren einst Teamkollegen bei Ferrari.
Michael Schumacher und Felipé Massa waren einst Teamkollegen bei Ferrari.
Keystone
Die beiden haben sich auch als Rivalen immer geschätzt und respektiert.
Die beiden haben sich auch als Rivalen immer geschätzt und respektiert.
Keystone
Zum engsten Freundeskreis der Familie Schumacher gehört auch der damalige Ferrari-Teamchef  Jean Todt (M.), der zwischen Felipé Massa (l.) und Michael Schumacher feiert.
Zum engsten Freundeskreis der Familie Schumacher gehört auch der damalige Ferrari-Teamchef Jean Todt (M.), der zwischen Felipé Massa (l.) und Michael Schumacher feiert.
Keystone
1 / 4

Der siebenfache Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher liegt seit seinem schweren Skiunfall am 29. Dezember immer noch in der Universitätsklinik von Grenoble im Koma. Er befindet sich in einer Aufwachphase, die noch lange dauern kann. Nur seine Familie und die engsten Freunde dürfen ihn besuchen. Sein ehemaliger Teamkollege bei Ferrari, Felipé Massa, spricht jetzt über die bewegenden Momente am Krankenbett seines Freundes. Während der Testfahrten in Bahrain verriet Massa gegenüber der Motorsport-Website Crash.net: «Ich sah ihn, ich redete mit ihm und ich habe ihm alles über mein neues Team und mein Auto erzählt.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.