Zum Hauptinhalt springen

Kovalainens Crash bei Vettels Gala

Formel-1-Pilot Heikki Kovalainen hatte beim Race of Champions in Düsseldorf einen spektakulären Crash – blieb aber wie seine Frau unverletzt.

Spektakulärer Unfall ohne Folgen: Hekki Kovalainen prallt beim Race of Champions in die Streckenbegrenzung.

Das Race of Champions, der Vergleich zwischen Motorsport-Exponenten, war in Düsseldorf vor allem auch eine Gala für Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel. Für Aufsehen sorgte aber auch Heikki Kovalainen: Nach dem Überfahren der Ziellinie zerlegte der Finne erst die linke Bande, dann setzte er den Audi R8 in die rechte Streckenbegrenzung.

Grund dafür war offensichtlich ein Schaden an der Hinterachse oder dem rechten Reifen. Mit an Bord des demolierten Sportwagens hatte Kovalainen seine Ehefrau, beide kamen in der Esprit-Arena weitgehend mit dem Schrecken davon. Nach einem kurzen Check im Spital humpelte sie allerdings auf Krücken durch die Halle. Nur eine Vorsichtsmassnahme, hiess es, sie habe ein paar blaue Flecken. Das Rennen gegen den siebenmaligen Rallye-Weltmeister Sebastien Loeb hatte Lotus-Fahrer Kovalainen verloren.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch