Zum Hauptinhalt springen

Ferrari-Pilot suchte psychologische Hilfe

Der lange erfolglose Formel-1-Pilot Felipe Massa will nicht länger auf seinen schweren Unfall vor drei Jahren angesprochen werden – und er gibt Einblick in sein Seelenleben.

«Ich habe diese Geschichte satt»: Felipe Massa will die Vergangenheit endlich abhaken.
«Ich habe diese Geschichte satt»: Felipe Massa will die Vergangenheit endlich abhaken.
Keystone

«Ich habe mich einer Therapie unterzogen. Ich muss alles versuchen, und ich denke, dass sich die Dinge ändern werden», sagte der Brasilianer gegenüber der italienischen Zeitung «Gazzetta dello Sport». Massa war 2009 in der Qualifikation zum Grand Prix von Ungarn ungebremst in einen Reifenstapel gerast, nachdem ihn eine Metallfeder am Helm getroffen hatte.

Der Vizeweltmeister von 2008 bestreitet energisch, dass der Unfall Grund für seine durchwachsenen Leistungen sei. «Ich habe diese Geschichte satt. Ich habe mich 45'000 Untersuchungen unterzogen, und alle Ärzte behaupten, dass ich nichts habe», erklärte er. Am vergangenen Wochenende erreichte Massa in Silverstone mit Platz 4 sein bestes Saisonresultat.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch