Zum Hauptinhalt springen

Eine Edelmarke in der zweiten Reihe

Ducati möchte in der MotoGP schon lange an frühere Erfolge anknüpfen. Das bringt den Rennstall in ein Dilemma.

Vielversprechende Tests: Ducati-Fahrer Andrea Iannone. Foto: Osama Faisal (Keystone)
Vielversprechende Tests: Ducati-Fahrer Andrea Iannone. Foto: Osama Faisal (Keystone)

Auch Legenden stocken manchmal und brauchen Anschub. Ducati zum Beispiel. Die italienische Motorradmarke wird im Land der heulenden Motoren verehrt wie Ferrari und hat im Motorsport eine lange Tradition. 16 WM-Titel in den verschiedensten Klassen hat sie seit dem Wiedereinstieg in den Rennsport vor 27 Jahren vorzuweisen. 2007 feierte ­Casey Stoner einen überlegenen Sieg in der MotoGP. Es war der grösste Erfolg.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.