Zum Hauptinhalt springen

Ecclestone fordert Einheitsmotoren

FIA-Chef Bernie Ecclestone will in der Formel 1 durch Einheitsmotoren eine drastische Kostensenkung herbeiführen.

Bereits ab 2010 sollen die Motoren einheitlich sein und nur noch zweimal pro Jahr gewechselt werden dürfen, sagte der Brite in einem Interview mit der «Times». Im Laufe der Saison hatte sich mit Super Aguri erneut ein Team aus Kostengründen aus der Formel 1 zurückgezogen.

si/cal

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch