Zum Hauptinhalt springen

Buemi triumphiert in Hongkongs Strassen

Sébastien Buemi startet wie in der letzten Saison optimal in die Formel-E-Meisterschaft. Der Titelhalter gewinnt den Auftakt in Hongkong.

Siebter Sieg in der Formel E: Sébastien Buemi.
Siebter Sieg in der Formel E: Sébastien Buemi.
Keystone

Das Qualifying drei Stunden vor Beginn des Rennens war noch nicht nach Sébastien Buemis Vorstellungen verlaufen. Startplatz 5 war nicht das, was sich der Romand vorgestellt hatte. Doch im ersten Formel-E-Rennen in den Strassen Hongkongs zeigte der Titelhalter wieder allen den Meister.

Buemi, der vor zwölf Monaten in Peking den Saisonstart gewonnen hatte, siegte vor Lucas Di Grassi. Gegen den Brasilianer hatte er in der vergangenen Saison im allerletzten Moment auch das Duell um den Meistertitel für sich entschieden. Den Ausschlag zugunsten des Waadtländers gaben damals die zwei Punkte, die er sich für die schnellste Runde im zweiten Rennen des Finales in London gutschreiben liess.

Insgesamt feierte Buemi seinen bereits siebten Sieg in der vor zwei Jahren ins Leben gerufenen Formel E. Nächste Station wird am 12. November Marrakesch sein. Die marokkanische Stadt wird auf dem afrikanischen Kontinent erste Gastgeberin der Meisterschaft für elektrobetriebene Autos sein.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch