Zum Hauptinhalt springen

Mitgefiebert – mitgelitten – mitgefeiert

2016 war ein grosses Sportjahr. Wir lassen unvergessliche Berner Höhepunkte nochmals aufleben. Dabei kommen für einmal nicht die Protagonisten der Erfolge zu Wort, sondern enge Bezugspersonen.

Matthias Glarner wird gekrönt.
Matthias Glarner wird gekrönt.
Keystone

Stefan Glarner, Spieler beim FC Thun und Bruder des Schwingerkönigs: «Ich benötigte selber einen Moment, um es zu realisieren»

«Wenn mein Bruder schwingt, bin ich leider nur selten vor Ort, da ich oft selber Training oder Match habe. Das war auch beim Eidgenössischen so. Während Mätthel den Schlussgang bestritt, spielte ich mit dem FC Thun gegen Basel. Vor der Partie verfolgte die ganze Mannschaft das Schwingfest auf Grossleinwand, und ich wusste deshalb, dass mein Bruder später um den Königstitel schwingen würde. Aber die Gedanken daran hatten bald keinen Platz mehr, ich musste mich ganz auf das Spiel konzentrieren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.