Zum Hauptinhalt springen

Max Heinzer souverän in den Achtelfinals

Der Weltranglisten-Fünfte Max Heinzer startet optimal ins olympische Fecht-Turnier. Er bezwingt mit dem Degen den chilenischen Routinier Paris Budinich Inostroza vorzeitig nach 7:35 Minuten mit 15:2.

Der Südamerikaner tat einem wahrlich leid, hatte er doch gegen den entfesselten Heinzer nicht den Hauch einer Chance. Nur zu Beginn des Gefechts konnte Inostroza mit dem Punkt zum 1:1 mithalten. Danach zog Heinzer am heutigen Nationalfeiertag unaufhörlich davon und gewann auch in dieser Höhe verdient.

Damit steht der Schwyzer aus Immensee wie der gesetzte Fabian Kauter (Sz/2) in den Achtelfinals. Dort trifft Heinzer auf Ruben Limardo aus Venezuela, der sein Gefecht gegen den Ägypter Ayman Fayez gewann.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch