Zum Hauptinhalt springen

Martin Kohler wieder Leader in Down Under

Martin Kohler hat in der 4. Etappe der Tour Down Under das Leadertrikot zurückerobert. Der Sarganserländer liegt aber lediglich zwei Sekunden vor den ersten Verfolgern.

Während der bisherige Gesamterste André Greipel (De) seine Hoffnungen auf den Toursieg in der ersten Bergetappe begraben musste, darf der Schweizer Meister im Zeitfahren weiter auf den Triumph hoffen. Kohler vermochte mit dem Spanier Oscar Freire mitzuhalten, der das vierte Teilstück über 130 Kilometer von Norwood nach Tanunda gewann. Greipel verlor derweil über sieben Minuten auf die Spitzengruppe und fiel auf Rang 55 zurück. Die Entscheidung fiel 20 Kilometer vor dem Ziel beim Aufstieg zum Mengler's Hill, als Freire und Kohler in einer 40 Fahrer starken Gruppe entwischten und den Deutschen, der die Tour Down Under schon zweimal gewonnen hatte, stehen liessen.

Die Frage nach dem Gesamtsieger dürfte in der Nacht auf heute Samstag gefallen sein. Erstmals wurde dabei eine Etappe mit einer Bergankunft mit zwei Anstiegen auf den Willunga Hill entschieden. Kohler lag vor der schwierigen fünften Etappe lediglich zwei Sekunden vor dem Australier Michael Matthews und Freire.

Tour Down Under (Au). 4. Etappe, Norwood - Tanunda (130 km): 1. Oscar Freire (Sp) 3:08:34. 2. Gerald Ciolek (De). 3. Daniele Bennati (It). 4. Edvald Boasson Hagen (No). 5. Michael Matthews (Au). 6. José Joaquin Rojas (Sp). Ferner: 32. Martin Kohler (Sz), alle gleiche Zeit. 55. André Greipel (De) 7:45 zurück. 76. Martin Elmiger (Sz), gleiche Zeit. - Gesamtklassement: 1. Kohler 15:03:34. 2. Matthews 0:02. 3. Freire, gleiche Zeit. Ferner: 49. Greipel 7:34. 62. Elmiger 7:57.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch