Zum Hauptinhalt springen

Marc Cavendish erneut der Schnellste

Mark Cavendish (Gb) gewann im Spurt die 11. Etappe der Tour de France von Vatan nach St-Fargeau über 192 km. Der Italiener Rinaldo Nocentini bleibt einen weiteren Tag in Gelb.

Am Schluss der 11. Etappe hat sich erneut Mark Cavendish als schnellster Sprinter erwiesen. Der Brite egalisierte mit diesem Triumph seinen Landsmann Barry Hoban. Letztes Jahr entschied Cavendish vier Teilstücke für sich. Bei der Marke ist der Brite nun auch in Saint-Fargean angelangt. Mit seinen insgesamt acht Erfolgen ist der Athlet von der Isle of Man auf der Stufe seinens Landsmannes Barry Hoban angelangt, der die britische Bestleistung mit acht Etappensiegen hielt. Mit einem kleinen Unterschied allerdings. Hoban benötigte den Zeitraum von 1967 bis 1975, um auf das britische Rekordtotal zu kommen. Cavendish schaffte das Gleiche in nur zwei Saisons.

Dabei war diese Ankunft nicht einmal auf die Fähigkeiten des Etappensiegers zugeschnitten. Der Zieleinlauf verlief leicht ansteigend, und der Punktelaeader Thor Hushovd versuchte, den grossen Favoriten mit einem frühen Antritt zu überraschen. Doch der Norweger versauerte regelrecht, und als Cavendish den Turbo zündete, war auch Tyler Farrar machtlos.

Geprägt wurde das 192 km lange Teilstück durch die Flucht über 160 km von Johan van Summeren (Be) und Marcin Sapa (Pol). Das Duo wurde 5 km vor dem Ziel eingeholt. Mit der Massenankunft blieb das Gesamtklassement mit Rinaldo Nocentini (It) an der Spitze vor Alberto Contador (Sp) und Lance Armstrong (USA) unverändert.

Was den Funkkontakt zwischen den Fahrern und ihren sportlichen Leiter betrifft, hat der Weltverband UCI einen Entscheid für Donnerstag in Aussicht gestellt. Gemäss einem Beschluss des Direktionskomitees von Mitte Juni sollte auch die 13. Etappe vom Freitag ohne Knopf im Ohr der Radprofis ausgetragen werden. Es macht aber den Anschein, dass die Verantwortlichen nach der Demonstration der Fahrer vom Dienstag ihren Entscheid umstossen und den Funkkontakt zulassen.

96. Tour de France. 11. Etappe, Vatan - Saint-Fargeas (192 km): 1. Mark Cavendish (Gb) 4:17:55 (44,662 km/h). 2. Tyler Farrer (USA). 3. Jauheni Hutarowitsch (WRuss). 4. Oscar Freire (Sp). 5. Thor Hushovd (No). 6. Leonardo Duque (Kol). 7. Gerald Ciolek (De). 8. Llyod Mondory (Fr). 9. William Bonnet (Fr). 10. Nikolai Trussow (Russ).

11. Marco Bandiera (It). 12. Sergej Iwanow (Russ). 13. José Joaquin Rojas (Sp). 14. Daniele Bennati (It). 15. Kenny van Hummel (Ho). 16. Tom Boonen (Be). 17. Andreas Klöden (De). 18. Cyril Lemoine (Fr). 19. Filippo Pozzato (It). 20. Angelo Furlan (It).

21. Jérémy Roy (Fr). 22. Ruben Perez (Sp). 23. Mauro Santambrogio (It). 24. Romain Feillu (Fr). 25. Alessandro Ballan (It). 26. Arnaud Coyot (Fr). 27. Fumiyuki Beppu (Jap). 28. Koen De Koert (Ho). 29. Brice Feillu (Fr). 30. Alexander Botscharow (Russ).

Ferner: 43. Alberto Contador (Sp). 50. Roman Kreuziger (Tsch). 52. Cadel Evans (Au). 54. Lance Armstrong (USA). 63. Carlos Sastre (Sp). 67. Gregory Rast (Sz). 69. Andy Schleck (Lux). 70. Levi Leipheimer (USA). 85. Fränk Schleck (Lux). 86. Denis Mentschow (Russ). 110. Fabian Cancellara (Sz), alle gleiche Zeit. 148. David Loosli (Sz) 0:27. -- 170 klassiert. Nicht gestartet: Kurt-Asle Arvesen (No).

Gesamtklassement: 1. Nocentini 43:28:59. 2. Contador 0:06. 3. Armstrong 0:08. 4. Leipheimer 0:39. 5. Wiggins 0:46. 6. Klöden 0:54. 7. Tony Martin (De) 1:00. 8. Christian Vandevelde (USA) 1:24. 9. Andy Schleck 1:49. 10. Vincenzo Nibali (It) 1:54.

11. Luis-Leon Sanchez (Sp) 2:16. 12. Maxime Monfort (Fr) 2:21. 13. Fränk Schleck 2:25. 14. Kreuziger 2:40. 15. Wladimir Jefimkin (Russ) 2:45. 16. Sastre 2:52. 17. Mikel Astarloza (Sp) 3:02. 18. Evans 3:07. 19. Kim Kirchen (Lux) 3:16. 20. Wladimir Karpez (Russ) 3:49.

21. Sandy Casar (Fr) 3:58. 22. Haimar Zubeldia (Sp) 4:14. 23. Jaroslaw Popowitsch (Ukr) 4:20. 24. Linus Gerdemann (De), gleiche Zeit. 25. Brice Feillu 4:26. 26. Alexander Botscharow (Russ) 5:00. 27. Mentschow 5:02. 28. George Hincapie (USA) 5:25. 29. Peter Velits (Slk) 5:28. 30. Christophe Le Mevel (Fr) 6:03.

Ferner: 78. Ballan 35:43. 80. Cancellara 36:11. 97. Loosli 48:31. 134. Cavendish 1:13:54. 139. Rast 1:15:19. 150. Boonen 1:21:41.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch