Zum Hauptinhalt springen

Maradonas Ohrringe in Italiens Staatskasse

Der argentinische Nationaltrainer Diego Maradona hat bei seinem Italien-Aufenthalt einmal mehr Besuch vom Fiskus erhalten.

Die Behörde beschlagnahmte Ohrringe des früheren Napoli-Spielers im Wert von 4000 Euro. Maradona, der sich in einer italienischen Klinik von seinen Strapazen in der WM-Qualifikation erholt, schuldet seiner früheren Wahlheimat noch Steuern in Höhe von 36 Millionen Euro. Bereits bei seinem letzten Italien-Aufenthalt hatten ihm die Behörden Schmuck abgenommen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch