Zum Hauptinhalt springen

Luzern strebt gegen Aarau ersten Saisonsieg an

In der 7. Runde der Super League strebt der FC Luzern heute den ersten Saisonsieg an. Gegner um 20 Uhr ist vor Heimpublikum der FC Aarau.

Gegen den FCA ist für das Team von Carlos Bernegger ein "Dreier" Pflicht, damit im Verein und im Umfeld keine Unruhe aufkommt. Der 9:0-Kantersieg im Cup gegen das unterklassige Konolfingen könnte den Knopf im Angriff gelöst haben. In bislang sechs Spielen in der Meisterschaft trafen die Luzerner nur fünfmal. Auch deswegen erwartet Aaraus Trainer Sven Christ einen Kampf auf Biegen und Brechen: "Die Luzerner werden wie die Feuerwehr kommen. Wir müssen von der ersten Sekunde an bereit sein." Die Aarauer gehören zu den Lieblingsgegnern der Luzerner. Acht der letzten neun Duelle entschieden die Zentralschweizer für sich. Der letzte Sieg Aaraus in Luzern liegt schon mehr als elf Jahre zurück.

Bereits um 17.45 Uhr treffen der FC Thun und Sion aufeinander. Die Walliser verfügen mit nur fünf Gegentreffern in sechs Spielen über die bislang beste Abwehr in der Liga, ist aber auswärts noch ohne Sieg. Thun könnte mit einem Sieg zumindest vorübergehend erster Verfolger von Leader Basel werden und den FC Zürich überholen.

Der FCZ gastiert am Sonntag beim FC St. Gallen, Basel empfängt zum Spitzenspiel der Runde die Berner Young Boys. Ebenfalls am Sonntag steht die Partie zwischen dem Tabellenachten und dem -zehnten, GC gegen Vaduz, auf dem Programm.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch