Zum Hauptinhalt springen

Lugano-Coach Huras plant mit McLean, aber ohne Rintanen

Beim HC Lugano fallen nach dem Viertelfinal-Ausscheiden gegen Fribourg-Gottéron erste Personal-Entscheide.

Der auslaufende Vertrag des finnischen Stürmers Kimmo Rintanen (38) wird nach einer Saison nicht mehr verlängert. Rintanen will seine Karriere als Spieler nun in seiner Heimat ausklingen lassen. Dagegen erhielt der auch schon 33-jährige kanadische Stürmer Brett McLean einen neuen Kontrakt für eine weitere Saison, nachdem am Vortag schon Junioren-Nationalstürmer Dario Simion bis 2014 verlängert hatte.

Trainer Larry Huras will angesichts der derzeit jungen Defensive und überalterten Offensive künftig die mittlere Altersstruktur (25 bis 30 Jahre) in die Planung einfliessen lassen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch