Zum Hauptinhalt springen

Leichte Aufwärtstendenzen bei Stauffacher und Brugger

Obwohl die Topplatzierungen beim Surfen und Segeln weiterhin ausbleiben, zeigen sich die Schweizer Richard Stauffacher und Natalie Brugger leicht verbessert.

Nach dem bescheidenen 21. Rang in der zweiten Wettfahrt steigerte sich der 29-jährige Stauffacher mit den Rängen 14 und 15 wieder minim. Sein bestes Ergebnis, den 10. Patz, egalisierte der Sarganserländer vor Weymouth and Portland aber nicht. Trotzdem konnte der Sarganserländer mit der gezeigten Leistung und den Rückständen von 2:55 und 2:25 auf die jeweiligen Sieger einigermassen zufrieden sein.

Es scheint für ihn aber schier unmöglich, das angestrebte olympische Diplom noch zu erreichen. Stauffacher liegt bereits 17 Rangpunkte hinter seinem ambitionierten Ziel.

Natalie Brugger (Laser Radial) ordnete sich weiterhin im dichten Mittelfeld des Klassements ein. In der 5. Regatta wurde sie 15. mit 2:25 Minuten Rückstand.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch