Wieder einen grossen Sprung gemacht

Delia Sclabas aus Kirchberg blickt erneut auf eine hervorragende Saison zurück. Ihr Fahrplan stimme, sagt die 16-Jährige.

Laufen, aber auch Schwimmen und Radfahren: Delia Sclabas überzeugt in mehreren Disziplinen.

Laufen, aber auch Schwimmen und Radfahren: Delia Sclabas überzeugt in mehreren Disziplinen. Bild: Franziska Scheidegger

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die junge Läuferin zieht mutig weg, hält nichts vom Taktieren; sie kämpft und fordert sich bis zur Ziellinie. An den nationalen Titelkämpfen der Kategorien U-18 und U-16 in Winterthur, dieses Wochenende, lief Delia Sclabas der Konkurrenz mit raumgreifenden Schritten erneut davon – im Vorlauf über 800 m, beim Finalsieg über 3000 m sowie im 800-m-Endlauf. Es war eine eindrückliche Vorstellung der noch nicht 17-Jährigen. In 2:07,42 Minuten wurde Sclabas nach ihrem Alleingang über die beiden Bahnrunden gestoppt. «Kannst du eigentlich auch einmal nicht Vollgas geben?», fragte eine Konkurrentin. Alle hatten fünf und mehr Sekunden auf die Bernerin verloren. Sie staunten und schienen das Besondere zu erkennen. Ein Selfie da, ein Erinnerungsbild dort: Austausch mit einer der hoffnungsvollsten Schweizer Nachwuchssportlerinnen.

Immer Vollgas? «Für mich waren diese Meisterschaften nochmals ein Höhepunkt. Ich wollte nicht nur gewinnen, ich wollte eine wirklich gute Leistung zeigen», sagte die Gymnasiastin. Und dieses Feuer trieb sie einmal mehr an. «Ich spürte, dass es mir heute gut läuft.» Nur dreimal ist sie die Distanz bisher schneller gelaufen. Und in der Schweiz legten 2017 die beiden Bahnrunden einzig Rekordhalterin und Hallen-Europameisterin Selina Büchel, die U-23-EM-Fünfte Lore Hofmann sowie Alexandra Bosshard schneller zurück. Zu ihrem eigenen U-18-Schweizer Rekord fehlten Sclabas 3,12 Sekunden.

Mehr erreicht als erhofft

Von Müdigkeit nach einer langen Saison war also wenig zu spüren. «Die Frische geht mir schon langsam ab», sagte sie, «nun freue ich mich auf baldige Erholung.» Noch steht am nächsten Samstag an den Schweizer Staffelmeisterschaften der Einsatz für die LG Bern an. Danach ist Schluss. Ferien, Ausspannen, alternatives Training. Aber bereits freut sie sich auch, wenn es wieder losgeht: mit den Strassenläufen, den Crosses, dem Wintertraining.

Delia Sclabas blickt auf eine grandiose Saison zurück. «Ich habe mehr erreicht, als ich erhofft hatte.» Auf den frühen 800-m-Rekord im Mai folgten die U-20-Europameisterschaften mit dem Goldmedaillengewinn über 3000 m sowie die Junioren-Weltmeistertitel im Duathlon sowie im Aquathlon. Und: Sie realisierte markante zeitliche Verbesserungen. Mit neuen Bestzeiten von 1:29,46 Minuten über 600 m (Schweizer Bestleistung), von 2:04,32 über 800 m und 2:41,46 über 1000 m (beides Schweizer Rekord), 4:12,00 über 1500 m und 9:09,33 über 3000 m steigerte sie sich im Vergleich zum letzten Jahr um bis zu 14 Sekunden.

«Um riesige Sprünge handelt es sich», hält die 16-Jährige selber fest. Das gibt Motivation und Zuversicht: «Dieser Sommer hat gezeigt, dass mein Fahrplan stimmt.» Von einer Spezialisierung auf eine Sportart oder eine Distanz will sie noch nichts wissen. (Der Bund)

Erstellt: 12.09.2017, 07:00 Uhr

Artikel zum Thema

Mit 15 von Medaille zu Medaille

In diesem Sommer holte sie ihre ersten Medaillen auf internationalem Parkett: Delia Sclabas aus Kirchberg sorgt als Triathletin und Mittelstrecklerin für Furore. Mehr...

Ghebreslassie und Pogorielska mit erstaunlichen Siegergeschichten

29'773 Läuferinnen und Läufer liefen beim 36. GP von Bern ins Ziel - neuer Rekord. Auch dieses Mal war Ghirmay Ghebreslassie am schnellsten. Bei den Frauen siegte Viktoriia Pogorielska. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Paid Post

Kinderwunsch? Folsäure!

Erfahren Sie, warum Folsäure schon vor der Schwangerschaft wichtig ist.

Kommentare

Blogs

Zum Runden Leder Zahlen, bitte

KulturStattBern Kulturbeutel 39/17

Newsletter

Jeden Morgen. Montag bis Samstag.

Die besten Beiträge aus der «Bund»-Redaktion. Jetzt den neuen kostenlosen Newsletter entdecken!

Die Welt in Bildern

Schwindelerregender Gänsemarsch: Eine Seilschaft klettert einer Felswand im ostchinesischen Qingyao-Gebirge entlang. (23. September 2017)
Mehr...