Zum Hauptinhalt springen

Wie ein Sheriff ohne Munition

Die Starter an der Leichtathletik-EM brauchen ein schnelles Auge und eine ruhige Hand.

«Wir dürfen die Athleten nicht versauern lassen»: Hans Mächler, Chef Starter Swiss Athletics, am letzten Testtag im Letzigrund.

Er ist einer von über 2000 Helfern im Letzigrund und hat den wohl wichtigsten Job an der Leichtathletik-EM. Hans Mächler überwacht bis am Sonntag alle Läufe und löst mit der Pistole auch selbst immer wieder über mehrere Dutzend Rennen pro Saison aus. Die Arbeit mag einfach aussehen, verlangt aber eine gewisse Gabe. «Die Schwierigkeit liegt darin, den richtigen Zeitpunkt für die Auslösung des Schusses zu finden», sagt Mächler, der seit 16 Jahren als Kampfrichter und Starter an diversen Meetings in der Schweiz im Einsatz ist.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.