Kenianische Marathonläufer verirren sich nach Langenthal

Die Geschichte zweier junger Kenianer, die zwei Schweizer Marathonläufer suchten und stattdessen beim Coiffeur landeten.

Suchten und fanden nicht: die zwei kenianischen Marathonläufer landeten beim Coiffeur.

Suchten und fanden nicht: die zwei kenianischen Marathonläufer landeten beim Coiffeur.

(Bild: Keystone Olaf Kraak)

Wenn jemand eine Reise tut, so kann er was erzählen. Das wird im Fall der jungen Kenianer Reuben Kiptugen und Boaz Kiptoo Kiplagat ganz speziell so sein. Sie sind 20- und 21-jährig und gestern mit verantwortungsvoller Aufgabe in Kloten gelandet. Sie sind die Gäste der beiden Marathonläufer Adrian Lehmann aus Langenthal und Michael Ott aus Kilchberg. Zusammen wird das Quartett am Sonntag die 42,195 km in Zürich absolvieren, die Schweizer mit dem Ziel Olympiaqualifikation, die Kenyaner im Bemühen, ihren beiden Kollegen gute Hasen zu sein.

Kennen gelernt haben sich die vier Anfang Jahr im Hochland Kenias beim Training. Lehmann und Ott waren froh, Anschluss zu finden, Kiptugen und Kiplagat witterten die Chance auf ihre erste Auslandreise. Diese begann abenteuerlich. Denn als sich Ott und die Tempomacher nach der Landung verpassten, schnappten sich die Afrikaner ein Taxi und liessen sich zum Hotel in der Stadt chauffieren.

Taxi Taxi

Ohne Geld, aber mit der Telefonnummer Lehmanns. Dieser regelte die Rechnung telefonisch und dirigierte Ott ins Hotel. Zu spät, Kiptugen und Kiplagat waren bereits auf der Weiterreise. Natürlich wieder im Taxi, das man sich – zu Hause – ja leisten kann. Langenthal sollte es sein, 77 km westlich, heim zu Lehmann.

Doch: Dieser war gar nicht daheim. So landeten KipKip unversehens beim Coiffeur. Denn daheim war nur Mutter Lehmann, die von einer üppigen Taxirechnung Kenntnis nahm und, mangels Sohn, die beiden jungen Kerle halt zum Haareschneiden mitnahm. Grund zur Beunruhigung für Sonntag besteht nicht: Taxis sind auf der Marathonstrecke nicht erlaubt. (mos)

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt