Zum Hauptinhalt springen

EM-Chef: Sein Ärger, seine Tränen

Patrick Magyar sprach über den 35-Millionen-Franken-Anlass im Letzigrund und lieferte eine erste Zahl.

Patrick Magyar sieht die EM als Erfolg - obwohl es rote Zahlen geben dürfte.
Patrick Magyar sieht die EM als Erfolg - obwohl es rote Zahlen geben dürfte.
Keystone

Nach der EM ist für Patrick Magyar vor «Weltklasse Zürich». Bereits am übernächsten Donnerstag findet im Letzigrund das traditionelle Leichtathletikfest statt, ­erneut mit Magyar als Führungsfigur. Gestern sprach der Zürcher allerdings noch einmal über den 35-Millionen-Franken-Anlass. Und er lieferte eine erste Zahl: Die Veranstalter setzten über die sechs Wettkampftage knapp 200 000 Tickets ab.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.