Zum Hauptinhalt springen

Ein lehrreicher Abend für die Schweizer

Weder Kariem Hussein noch Selina Büchel und Mujinga Kambundji waren mit ihren Leistungen zufrieden. Büchel immerhin gewann ihr Rennen.

Kariem Hussein (Mitte) landete nach einem späten Patzer nur auf Rang 6. Foto: Urs Lindt (Freshfocus)
Kariem Hussein (Mitte) landete nach einem späten Patzer nur auf Rang 6. Foto: Urs Lindt (Freshfocus)

«Es ist einfach schade, einfach nur schade», sagte Hürden-Europameister Kariem Hussein, schüttelte den Kopf und ärgerte sich über sich selbst. «Ich verstehe nicht, wieso ich den Rhythmus unbedingt durchstieren wollte.» Bei stehenden Ovationen war er am späteren Abend im Rennen über 400 m Hürden als Sechster und in 49,44 Sekunden ins Ziel gekommen – einer Zeit, die nicht zu seinen zehn besten zählt und mit der er auf Sieger Bershawn Jackson 73 Hundertstel verlor.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.