Zum Hauptinhalt springen

Diese 94-Jährige trotzt dem Krebs und rennt Marathons

Erst mit 76 hat Harriette Thompson mit Joggen begonnen. Mit den Teilnahmen an Läufen will sie aber vor allem anderen helfen.

Auf dem Weg ins Ziel: Harriette Thompson auf den Strassen San Diegos.
Auf dem Weg ins Ziel: Harriette Thompson auf den Strassen San Diegos.
Getty Images
«Thumbs up» im Ziel: Thompson wird gefeiert.
«Thumbs up» im Ziel: Thompson wird gefeiert.
Getty Images
Der rote Lippenstift ist ihr Markenzeichen: Harriette Thompson.
Der rote Lippenstift ist ihr Markenzeichen: Harriette Thompson.
Getty Images
1 / 6

Roter Lippenstift, dunkle Sonnenbrille, lila Outfit und weisse Leggins: So brach Harriette Thompson in San Diego den Rekord, als älteste Frau einen Halbmarathon bestritten zu haben. Das Beeindruckende dabei: Die 94-jährige Thompson war nicht immer eine Läuferin, sie kommt nicht aus der Leichtathletik. Erst mit 76 hat sie überhaupt mit dem Laufsport angefangen.

Seither nahm sie bereits 17-mal beim San Diego Rock ’n’ Roll Marathon teil. «Wer würde das nicht in San Diego tun wollen? Es ist wunderbar hier!», sagte die 94-Jährige nach dem Rennen gegenüber NBC-Sports. Thompson ist auch schon mehrere Marathons gelaufen, 7 Stunden und 7 Minuten ist ihre Bestzeit. «Ich will einfach, dass die Leute wissen: Egal wie alt man ist, man kann immer mit Laufen anfangen», erklärt Thompson ihre Motivation. Wenn die 1,49 Meter kleine Witwe an den Start geht, liegt ihr vor allem das Spendensammeln am Herzen. Bereits 100’000 Dollar hat sie mit ihren Teilnahmen an Läufen für eine Leukämie-Stiftung erlaufen. «Jeder aus meiner Familie ist an Krebs gestorben. Das Mindeste, was ich tun kann, ist, Geld für die Krebsforschung zu sammeln», erzählt Thompson von ihrer Familiengeschichte.

Seit längerem hatte auch Thompson mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. Sie litt unter anderem an Haut- und Rachenkrebs. Letztes Jahr musste sich die mehrfache Grossmutter zudem einer Operation an ihrem Bein unterziehen. Zwischen 2015 und März 2017 konnte sie keine Rennen bestreiten. «Ich begann erst vor einigen Monaten wieder zu trainieren, weil ich zuvor nicht laufen konnte», erzählt Thompson. Das Training wie auch die Läufe bestreitet die 94-Jährige stets mit ihrem Sohn Brenny. Während des Rennens musste Thompson von diesem und weiteren Familienmitgliedern abgeschirmt werden, um nicht von Fans belagert zu werden.

Etwas mehr als 17 Minuten brauchte Thompson für eine Meile (1,6 km). Den Halbmarathon lief sie in 3 Stunden und 42 Minuten. Gemäss der Website «Association of Road Racing Statisticians» hat sie mit dieser Zeit den Rekord des Jahres 2012 gebrochen. Damals bewältigte Gladys Burrill als älteste Frau mit 93 einen Halbmarathon in Hawaii in 4 Stunden und 49 Minuten.

«Ich weiss nicht, warum alle so ein grosses Ding daraus machen. Es ist wohl schon ein bisschen speziell, aber für mich ist es einfach normal», lacht sie. Es freut Thompson vor allem, wenn junge Läufer sagen: «Du bist der Grund, warum ich renne!»

Das Geheimnis ihrer Fitness sieht die ehemalige Konzertpianistin in der Ernährung. Vor Jahren hat sie aufgehört, Zucker zu essen. Als Belohnung nach dem San Diego Marathon gönnte sie sich aber eine Glace – und ein Glas Scotch.

Video: NBC Sports

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch