Überragender Rekord des Ausnahmetalents

Der 21-jährige Genfer Julien Wanders lief den Halbmarathon von Barcelona in der Schweizer Rekordzeit von 60:09 Minuten.

Die sechstbeste Zeit, die je ein Europäer lief: Julien Wanders beeindruckt in Barcelona.

Die sechstbeste Zeit, die je ein Europäer lief: Julien Wanders beeindruckt in Barcelona. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Barcelona ist ein sehr gutes Pflaster für Schweizer Langstreckenläufer: 2010 wurde Viktor Röthlin in der katalanischen Hauptstadt Marathon-Europameister, 2015 lief Tadesse Abraham in 60:42 einen international äusserst wertvollen Schweizer Rekord im Halbmarathon, und heute katapultierte sich Julien Wanders, der erst 21-jährige Genfer, mit einer phänomenalen Leistung ebenfalls im Halbmarathon unter die Besten Europas: Wanders pulverisierte in 60:09 Minuten Abrahams Landesrekord um mehr als eine halbe Minute, wurde damit Zweiter und ist nun auch Europa-Rekordhalter in der U-23-Kategorie.

Kein Schweizer Leichtathlet treibt seine Karriere so kompromisslos voran wie Wanders. Der Genfer lebt und trainiert seit 2014 mehrheitlich im Hochland von Kenia auf 2400 m. Und während er sich in den Anfängen den einheimischen Läufern anschloss, ist es heute umgekehrt. Mit der Leistung in Barcelona reiht sich Wanders in der europäischen Allzeit-Bestenliste auf Rang 6 ein, sie wird vom mehrfachen britischen Olympiasieger und Weltmeister Mo Farah in 59:22 angeführt wird.

Während Wanders sowohl die Qualifikation für die Olympischen Spiele 2016 in Rio als auch jene für die WM 2017 in London verpasste, glänzt er wiederholt auf der Strasse. Sein letzter Exploit liegt noch nicht lange zurück: An Silvester entschied er den 10-km-Lauf im Pariser Vorort Houilles in 28:02 Minuten für sich - Schweizer Rekord. Seither bereitet er sich in Kenia für das nächste grosse Ziel vor, die Halbmarathon-WM am 24. März in Valencia. (DerBund.ch/Newsnet)

Erstellt: 11.02.2018, 11:36 Uhr

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Blogs

KulturStattBern Kulturbeutel 51/18

Zum Runden Leder Jahr der Superlative

Newsletter

Jeden Morgen. Montag bis Samstag.

Die besten Beiträge aus der «Bund»-Redaktion. Jetzt den neuen kostenlosen Newsletter entdecken!

Die Welt in Bildern

Umstrittene Staatsoberhäupter: Bewohner von Pyongyang verneigen sich zu Ehren des siebten Todestags des nordkoreanischen Dikdators Kim Il Sung vor seiner Statue und deren seines Nachfolgers Kim Jong Il. (17. Dezember 2018)
(Bild: KIM Won Jin) Mehr...