Zum Hauptinhalt springen

Leader verliert Spitzenspiel

Die Young Boys haben im neunten Spiel ihre erste Saisonniederlage kassiert.

Der Leader verlor das Spitzenspiel in Neuenburg gegen Xamax nach Treffern von Mario Gavranovic (31.) und einer Doublette von Ideye Brown (76./88.) 0:3.

Die entscheidende Szene ereignete sich in 76. Minute, als Schiedsrichter Jérôme Laperrière nach einem Foul von Raphäel Nuzzolo an David Degen auf den Penaltypunkt zeigte, seinen Entscheid aber wegen einer angeblichen Offsidestellung Degens zurücknahm. Im Gegenzug sorgte Brown nach Vorarbeit von Gavranovic mit seinem neunten Saisontreffer für die Entscheidung. Als Folge des zweiten Gegentreffers verloren die Gäste zudem Verteidiger Saïf Ghezal, der wegen Reklamierens zweimal die gelbe Karte sah. Kurz vor Schluss musste auch Doppeltorschütze Brown vom Feld. Der 20-jährige Nigerianer hatte jeweils beim Torjubel sein Trikot ausgezogen.

Die Berner wurden mit der ersten Niederlage gegen die Neuenburger seit über einem Jahr für ihre lange Zeit zu passive Spielweise bestraft. Vor allem in der ersten Halbzeit agierten sie im Aufbau ungewohnt fahrig, verzeichneten viele Ballverluste und erspielten sich kaum eine Torchance. Die einzig nenneswerte Möglichkeit vor dem Seitenwechsel bot sich Topskorer Seydou Doumbia, der nach einem 60-m-Ball von Emiliano Dudar mit seinem Schuss am gut reagierenden Xamax-Hüter Luca Ferro scheiterte (31.). Es war die einzige gute Aktion des Ivorers, der mit seinen Dribblings immer wieder an der Xamax-Verteidigung hängenblieb. Nach der Pause drückten die Berner zwar auf das Tempo, erstmals in dieser Saison blieb ihnen ein Torerfolg allerdings vergönnt.

Die gesamte YB-Offensive - die bis anhin beste der Liga - stand für einmal im Schatten der gegnerischen Angreifer. Bereits beim 1:0 in der 32. Minute stellte das Xamax-Duo Brown/Gavranovic seine Gefährlichkeit unter Beweis. Der von Gavranovic eingeleitete Konter landete via Wüthrich, Ismaael und Brown wieder beim U21-Internationalen, der mit seinem platzierten Flachschuss Marco Wölfli im YB-Tor keine Chance liess. Dem Treffer haftete allerdings der Makel an, dass der Xamax-Stürmer beim finalen Pass seines Sturmpartners Brown um Haaresbreite im Offside stand.

Neuchâtel Xamax - Young Boys 3:0 (1:0).

Maladière. - 10 155 Zuschauer. - SR Laperrière. - Tore: 31. Gavranovic 1:0. 76. Brown 2:0. 88. Brown 3:0.

Neuchâtel Xamax: Ferro; Ismaeel, Besle, Page, Tixier; Nuzzolo, Binya, Bah, Wüthrich (89. Hodzic); Gavranovic (79. Baba), Brown.

Young Boys: Wölfli; Ghezal, Dudar, Affolter; Sutter, Yapi, Hochstrasser (70. Traore), Degen; Doumbia, Marco Schneuwly (83. Pasche), Regazzoni (69. Christian Schneuwly).

Bemerkungen: Xamax ohne Geiger (verletzt), Varela und Niasse (beide gesperrt). Young Boys ohne Raimondi und Coly (beide verletzt). 61. Tor von Wüthrich nach Foul an Wölfli aberkannt. 78. Gelb-Rote Karte Ghezal (Reklamieren), 88. Gelb-Rote Karte Brown (Trikot ausziehen). Verwarnungen: 21. Regazzoni (Foul). 29. Ismaeel (Foul). 33. Marco Schneuwly (Foul). 38. Besle (Foul). 77. Brown (Trikot ausziehen). 77. Ghezal (Reklamieren). 78. Wölfli (Reklamieren). 86. Ferro (Spielverzögerung).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch