Zum Hauptinhalt springen

Lara Gut Dritte nach dem ersten Riesenslalom-Lauf

Lara Gut zeigt in der Lenzerheide im letzten Rennen der Saison einen beherzte Leistung. Nach dem ersten Lauf des Riesenslaloms liegt die Tessinerin auf Platz 3.

Lara Gut scheint auf gutem Weg aufs Podium, was sie im Riesenslalom erst ein einziges Mal geschafft hat. Dritte war sie vor gut vier Jahren, im Dezember 2008 am Semmering, doch seither blieben ihr immer nur 4. Ränge. So auch in diesem Winter, in dem sie sowohl in Aspen als auch in St. Moritz als Vierte das Podest knapp verpasste.

Auf die zur Halbzeit führende Weltmeisterin Tessa Worley büsste Lara Gut 79 Hundertstel ein. Die Französin legte mit Nummer 1 eine Bestzeit hin, an die keine mehr heran kam. Auch die slowenische Gesamt-Weltcupsiegerin Tina Maze büsste mit 42 Hundertsteln viel Zeit auf Worley ein. Die Französin visiert im Bündnerland ihren achten Weltcupsieg an. Es wäre ihr erster in dieser Saison, in der sie aber mit der WM das wichtigste Rennen gewann. Zweimal wurde Tessa Worley diesen Winter im Weltcup Dritte.

Neben Lara Gut startete von Swiss-Ski nurmehr Dominique Gisin. Die Engelbergerin reihte sich mit gut drei Sekunden Rückstand auf Platz 14 ein. Sie wird aber mit Sicherheit Weltcuppunkte machen, falls sie auch im zweiten Lauf ins Ziel kommt. Im ersten Durchgang klassierten sich nur 15 Fahrerinnen.

Lenzerheide (Sz). Weltcup-Riesenslalom der Frauen. 1. Lauf: 1. Tessa Worley (Fr) 1:08,37. 2. Tina Maze (Sln) 0,42 zurück. 3. Lara Gut (Sz) 0,79. 4. Denise Karbon (It) 0,95. 5. Anemone Marmottan (Fr) 1,39. 6. Anna Fenninger (Ö) 1,46. Ferner: 14. Dominique Gisin (Sz) 3,04.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch