Zum Hauptinhalt springen

Langnau sorgt für Premiere

Langnau hat sich im 13. Anlauf erstmals in der Vereinsgeschichte für die NLA-Playoffs qualifiziert.

Die Emmentaler machten mit dem 3:2-Sieg bei den Rapperswil-Jona Lakers alles klar.

Nachdem die ersten beiden Drittel jeweils 1:1 geendet hatten, gelang Simon Moser, dem zuvor zwei Tore zu Recht aberkannt worden waren, in der 46. Minute das Game-Winning-Goal zum 3:2. Der Stürmer reüssierte bereits zum elften Mal in dieser Saison, wobei der Treffer nicht unhaltbar schien. Die letzte Chance der Rapperswiler zum Ausgleich vergab zwei Sekunden vor dem Ende Liga-Topskorer Stacy Roest, der aus spitzem Winkel am Langnauer Goalie Benjamin Conz scheiterte.

Die SCL Tigers waren nach der 1:0-Führung von Curtis Murphy (9.) zwar 1:2 in Rückstand geraten, doch nur 86 Sekunden danach gelang Andreas Camenzind der Ausgleich. Der Sieg der Gäste, der erste nach vier Niederlagen hintereinander, ging insgesamt in Ordnung, was das Schussverhältnis von 38:30 unterstreicht. Die Lakers dagegen finden weiter nicht aus ihrem Tief heraus; sie erlitten die elfte Niederlage in den letzten 13 Spielen.

Rapperswil-Jona Lakers - Langnau 2:3 (1:1, 1:1, 0:1).

Diners Club Arena. - 4184 Zuschauer. - SR Massy, Dumoulin/Micheli. - Tore: 9. Curtis Murphy (Reber, Iggulden/Ausschluss Neff) 0:1. 13. Rizzello (Pöck, Truttmann) 1:1. 28. Samuel Friedli (Geyer, Grauwiler) 2:1. 29. Camenzind (Helfenstein, Aurelio Lemm) 2:2. 46. Simon Moser 2:3. - Strafen: 4mal 2 Minuten gegen Rapperswil-Jona, 3mal 2 Minuten gegen Langnau. - PostFinance-Topskorer: Roest; Iggulden.

Rapperswil-Jona Lakers: Manzato; Pöck, Sven Berger; Andreas Furrer, Blatter; Geyer, Gmür; Maurer; Nordgren, Roest, Samuel Friedli; Riesen, Sirén, Suri; Reid, Burkhalter, Neff; Truttmann, Grauwiler, Rizzello.

Langnau: Benjamin Conz; Curtis Murphy, Genazzi; Reber, Kim Lindemann; Simon Lüthi, Schilt; Schild, Pelletier, Simon Moser; Brooks, Iggulden, Lukas Haas; Helfenstein, Camenzind, Aurelio Lemm; Sandro Moggi, Adrian Gerber, Claudio Moggi.

Bemerkungen: Rapperswil-Jona ohne Gailland und Neukom, Langnau ohne Lardi, Christian Moser, Daniel Steiner (alle verletzt) und Cook (überzähliger Ausländer). - 17. Pfostenschuss Iggulden. - 15./24. Tore von Simon Moser annulliert (Tor verschoben/Torraum-Offside). - Timeout Rapperswil-Jona (51.). - Lakers von 58:30 bis 59:04, 59:16 bis 59:19 und 59:25 bis Schluss ohne Torhüter.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch