Zum Hauptinhalt springen

Langnau gegen Kloten zu harmlos

Defensiv kompakte Kloten Flyers kamen gegen die SCL Tigers zu einem standesgemässen 4:1-Heimsieg.

Die Schweizer Nationalverteidiger Patrick von Gunten und Félicien Du Bois erzielten zwei der vier Treffer der Zürcher Unterländer.

Kloten realisierte aus sechs Überzahlsituationen wenigstens einen Torerfolg durch Du Bois zum 4:1. Frédéric Rothen war mit dem vorangegangenen 3:1 das NLA-Tor Nummer 100 für Kloten gelungen. Mehr als der zwischenzeitliche 1:1-Ausgleich durch Alexandre Daigle (35.) brachten die Gäste aus dem Emmental nicht zu Stande. Dabei vermochten sie auch aus einer doppelten Überzahlsituation von 33 Sekunden Dauer im Startdrittel sowie aus vier weiteren Powerplays kein Kapital zu schlagen.

Kloten Flyers - SCL Tigers 4:1 (1:0, 2:1, 1:0).

Kolping-Arena. - 5710 Zuschauer. - SR Eichmann, Bürgi/Eichmann. - Tore: 4. Von Gunten (Santala) 1:0. 35. (34:32) Daigle (Camenzind) 1:1. 35. (34:49) Santala (Forrest, Lindemann) 2:1. 38. Rothen (Du Bois) 3:1. 44. Du Bois (Santala/Ausschluss Murphy) 4:1. - Strafen: je 6mal 2 Minuten. - PostFinance-Topskorer: Rintanen; Brooks.

Kloten Flyers: Rüeger; Von Gunten, Forrest; Du Bois, Sidler; Winkler, Schulthess; Bonnet, Hollenstein; Lindemann, Santala, Rintanen; Bell, Zeiter, Stancescu; Wick, Liniger, Jenni; Rothen, Kellenberger, Jacquemet.

SCL Tigers: Schoder; Naumenko, Christian Moser; Lüthi, Reber; Murph, Blum; Gmür; Sandro Moggi, Bieber, Claudio Moggi; Helfenstein, Sutter, Simon Moser; Brooks, Camenzind, Daigle; Schild, Adrian Gerber, Haas.

Bemerkungen: Kloten ohne Hamr, Welti und Steiner (alle verletzt) sowie Bodenmann (überzählig) SCL Tigers ohne Cunti und Flückiger (beide krank).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch