Zum Hauptinhalt springen

Lammer gewinnt Qualifikationsduell gegen Chiudinelli

In der Qualifikation der Swiss Indoors in Basel schlugen sich die Schweizer ausgezeichnet. Mit Michael Lammer qualifizierte sich die Weltnummer 337 für das Hauptturnier.

Mit acht Akteuren aus den Top 80 der Weltrangliste wurde in Basel schon in der Qualifikation hochklassiges Tennis geboten. Am ersten Tag kamen alle drei Schweizer weiter. Die grösste Überraschung gelang dabei dem Zürcher Michael Lammer (ATP 337), der den topgesetzten Australier Bernard Tomic (ATP 37) mit 6:7 (3:7), 6:4, 7:5 bezwang. Aber auch die weiteren zwei Schweizer gewannen gegen Favoriten: Marco Chiudinelli (ATP 203) besiegte den als Nummer 6 gesetzten Usbeken Denis Istomin (ATP 74) mit 7:5, 6:0. Und Stéphane Bohli (ATP 237) behielt gegen den Amerikaner Ryan Harrison (ATP 75) mit 6:4, 7:5 die Oberhand.

Nicht unbedingt erwartet wurde, dass sich vom Schweizer Trio letztlich der klar am schlechtesten klassierte Lammer für das Haupttableau qualifizieren würde. Im Duell mit Chiudinelli machte er einen Rückstand wett und siegte letztlich nach fast zweieinhalb Stunden 3:6, 7:6 (7:2), 6:0. Bohli verpasste den Coup, nachdem er gegen den Polen Lukasz Kubot (ATP 61) den Startsatz gewonnen hatte. Beiden Verlierern bleibt noch die Hoffnung, als "Lucky Loser" ins Tableau zu kommen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch