Zum Hauptinhalt springen

Krutows Sohn geht nach Russland

Alexej Krutow setzt seine Karriere in Russland fort. Der Flügelstürmer mit Schweizer Lizenz wechselt nach vier Saisons mit den ZSC Lions in die KHL.

Bei Automobilist Jekaterinburg, das laut "Blick" mit finanziellen Problemen zu kämpfen hat und unter strenger Aufsicht der KHL steht, unterschrieb der 27-jährige Sohn des legendären Wladimir Krutow für ein Jahr. Neuer Cheftrainer von Jekaterinburg, das die Playoffs in der Eastern Conference als Zehnter klar verpasst hat, ist der ehemalige Weltmeister und Rapperswiler NLB-Topskorer Ilja Bijakin. Für die ZSC Lions bestritt Krutow junior 206 NLA-Partien (30 Tore/31 Assists), erhielt nun aber keinen Vertrag mehr.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch