Zum Hauptinhalt springen

Kostelic hält den Schaden in der Abfahrt in Grenzen

In der WM-Super-Kombination der Männer liegt der Top-Favorit Ivica Kostelic nach dem ersten Teil des Rennens im Fahrplan. Der Kroate hat in der Abfahrt als Neunter nur 1,37 auf die Bestzeit verloren.

Rang 1 nimmt vor dem Slalom (Start um 18.15 Uhr) der Österreicher Romed Baumann ein. Er erarbeitete sich 14 Hundertstel Reserve auf Abfahrts-Weltmeister Aksel Lund Svindal. Dritter ist der Südtiroler Christof Innerhofer. Alle drei haben aber noch ihre schwächere Disziplin zu bewältigen. In Lauerstellung liegen auch Super-G-Weltmeister Ted Ligety (6.) und Benjamin Raich, der sich knapp hinter Kostelic eingereiht hat. Schon weit im Hintertreffen ist der Franzose Alexis Pinturault.

Die Schweizer haben sich wacker geschlagen, für einen Medaillengewinn wird aber ein Exploit notwendig sein. Nach 27 Gestarteten in der Abfahrt belegten sie die Ränge 8 (Carlo Janka), 13 (Silvan Zurbriggen), 14 (Marc Berthod) und 15 (Sandro Viletta).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch