Zum Hauptinhalt springen

Kloten einen Monat ohne Torhüter Gerber

Die Bänderverletzung, die sich Nationalgoalie Martin Gerber am Vierländerturnier in Arosa zugezogen hat, ist gravierender als angenommen. Der Klotener fällt rund einen Monat aus.

Am Wochenende hoffte man, dass Gerber bei dem unglücklichen Rencontre im Spiel gegen Norwegen (4:2) relativ glimpflich davon gekommen sei. Gemäss "Tages-Anzeiger" muss der Emmentaler nun aber doch rund einen Monat pausieren. Immerhin sollte der Torhüter des Schweizer WM-Silber-Teams damit rechtzeitig auf die Olympischen Spiele im Februar in Sotschi wieder fit werden.

Neben Gerber muss Kloten im letzten Meisterschaftsspiel vor der Weihnachtspause am Montagabend gegen Davos auch auf Marcel Jenni und Félicien Du Bois verzichten.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch