Zum Hauptinhalt springen

Kanter führt hochklassiges Starterfeld an

Der estnische Diskuswerfer Gerd Kanter ist heute der Topstar beim ausgezeichnet besetzten EAA-Meeting in Luzern.

Kanter ist derzeit im Diskus das Mass aller Dinge. Der 30-jährige Olympiasieger und Weltmeister wurde seit dem 14. Juli 2008 nie mehr bezwungen. In der Jahresweltbestenliste nimmt er die Ränge 1 (71,64) bis 7 (68,90) ein. Seine Bestweite beträgt 73,38, die drittbeste je erreichte Marke - der Weltrekord des Deutschen Jürgen Schult aus dem Jahr 1986 liegt bei 74,08.

Neben Kanter figurieren weitere prominente Namen auf der Starterliste des EAA-Meetings. Hochklassig präsentiert sich das Feld im Hürdensprint der Frauen, in dem sich die Olympia-Zweite Sally McLellan (Au), die Olympia-Zweite im Siebenkampf, Hyleas Fountain (USA), und die letztjährige Jahresschnellste Lolo Jones (USA) duellieren.

McLellan tritt als Titelverteidigerin im Diamond Jackpot an - die beste Leistung des Abends wird mit einem Diamanten im Wert von 25'000 Franken belohnt. Im 100-m-Rennen der Frauen ist Lauryn Williams (USA), die Weltmeisterin von 2005 und Olympia-Zweite von 2004, gemeldet. Im Weitsprung der Frauen tritt Siebenmeter-Springerin Naide Gomes (Por) an.

Die Schweizer Delegation für die WM dürfte in Luzern keinen Zuwachs erhalten. Bislang sind vier Athletinnen und sechs Athleten für Berlin qualifiziert. Zwar haben Weitspringer Julien Fivaz und Dreispringer Alexander Martinez den jeweils geforderten Wert in den Beinen, hinter ihren Formständen steht auf Grund von Verletzungen jedoch ein Fragezeichen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch