Zum Hauptinhalt springen

Jäger, Cologna und Silvana Bucher in den Viertelfinals

Der junge Schweizer Martin Jäger überraschte zum Auftakt der WM in Oslo mit Rang 3 in der Qualifikation des Sprints. Den Viertelfinalvorstoss schafften auch Dario Cologna (4.) und Silvana Bucher(17.).

Der 23-jährige Jäger verlor auf den 1,5 km in der freien Technik auf den Sieger Jesper Modin (Sd) bloss eine halbe Sekunde. Der St. Galler gilt als grosses Nachwuchstalent. Im Januar erreichte er beim Weltcup in Rybinsk (Russ) den 4. Rang, vor einem Jahr gewann er an den U23-WM die Silbermedaille im Sprint. Cologna lief ebenfalls hervorragend und büsste eine Sekunde auf Jäger ein. Die Top 30 verpassten Jöri Kindschi (38.) und Christoph Eigenmann (40.). Dem Duo fehlte etwas mehr als eine Sekunde.

Bei den Frauen realisierte Marit Björgen die beste Qualifikationszeit, vor Charlotte Kalla (Sd) und Maiken Caspersen Falla (No). Björgen winkt die Chance, die 100. WM-Goldmedaille für Norwegen zu gewinnen. Silvana Bucher, die in Trondheim lebt, verlor als 17. etwas mehr als acht Sekunden. Laurien van der Graaff verpasste als 40. den Cut um fünf Sekunden.

Die Viertelfinals beginnen um 15 Uhr.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch