Zum Hauptinhalt springen

Italienerinnen vor dem zweiten Triumph im Fed Cup

Italien ist im Fed-Cup-Final gegen die USA deutlich und wie erwartet auf Siegeskurs.

Flavia Pennetta und Francesca Schiavone wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und brachten die "Azzurre" gegen das ohne Serena und Venus Williams angetretene US-Team 2:0 in Führung.

Gegen Alexa Glatch (WTA 136) und Melanie Oudin (WTA 47) gaben die Italienerinnen in Reggio di Calabria keinen Satz ab. Einzig Schiavone (WTA 16) musste in ihrem Duell mit Oudin, Amerikas Nummer 3, kurz zittern. Sie gewann den ersten Satz erst im Tiebreak (7:6, 6:2). Pennetta (WTA 11) hatte zuvor das Auftakt-Einzel gegen Glatch klar dominiert (6:3, 6:1).

Damit fehlt Italien am Sonntag noch ein Sieg, um den Fed Cup wie 2006 zu gewinnen.

Reggio di Calabria (It). Fed Cup. Final. Italien - USA 2:0. - Flavia Pennetta s. Alexa Glatch 6:3, 6:1. Francesca Schiavone s. Melanie Oudin 7:6 (7:2), 6:2.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch