Zum Hauptinhalt springen

Islanders verlieren bei Comeback von Niederreiter

Nino Niederreiter gab sein Debüt in der laufenden NHL-Saison. Der 19-jährige Churer konnte die 2:4-Heimniederlage der Islanders im Derby gegen die Rangers jedoch nicht verhindern.

Der von einer Leistenverletzung wiedergenesene Niederreiter setzte in seinem 10. NHL-Spiel (noch) keine grossen Akzente - er spielte während gut elf Minuten und schoss einmal aufs Tor. Seine Bilanz war ausgeglichen. Captain Mark Streit dagegen verliess das Eis nach einer Einsatzzeit von rund 26 Minuten mit einer Minus-2-Bilanz.

Die Islanders glichen dank Frans Nielsen (18.) und einem Powerplay-Tor von Matt Moulson (47.) zweimal aus, doch auf das 2:3 von Brad Richards (56.) wussten sie keine Antwort mehr. Das 2:4 eine Sekunde vor dem Ende war ein Schuss ins leere Tor.

Während die Islanders zum zehnten Mal in den letzten elf Spielen verloren, feierten die Rangers den siebten Sieg in Serie.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch