Zum Hauptinhalt springen

Iouri Podladtchikov verpasst Medaille

Iouri Podladtchikov muss sich in Tignes bei den europäischen X-Games trotz einer Weltneuheit mit Platz vier in der Superpipe bescheiden und verpasst eine Medaille.

Der Zürcher, der erste Halfpipe-Weltmeister beider Profitouren, schrieb in Tignes trotz dem knapp entgangenen Podestplatz erneut Geschichte. In den Halfpipefinals landete er als erster Snowboarder überhaupt in einem Contest einen "Cab Double Cork 1440". Dass er als Vierter ohne Medaille blieb, war für Podladtchikov zweitrangig. Im dritten Durchgang gelang ihm, was vor ihm noch nie einem Snowboarder gelungen ist. Er stand bei seinem zweiten Versuch den "Cab Double Cork 1440", einen rückwärts angefahrenen Doppelsalto mit vierfacher Schraube.

Er war über seine Weltneuheit derart euphorisch, dass er nach seinem Run nicht nur Helm und Handschuhe, sondern auch sein Board (!) in die begeisterte Zuschauermenge warf.

Weil der Zürcher aber im nächsten Sprung nach dem Cab 1440 (heftig) stürzte, blieb er auf seinen 82,33 Punkten aus dem ersten Durchgang sitzen, welche ihm (nur) den vierten Platz eintrugen. Christian Haller, der zweite Schweizer im Final, erreichte den guten 6. Platz.

Tignes (Fr). Europäische Winter-X-Games. Ski Freestyle. Superpipe. Frauen: 1. Kelly Clark (USA) 87,66. 2. Elena Hight (USA) 85,00. 3 Arielle Gold (USA) 83,00. - Keine Schweizerin am Start. Slopestyle. Frauen: 1. Kaya Turski (Ka) 93,33. 2. Tiril Sjastad Christiansen (No) 90,6. 3. Dara Howell (Ka) 88,33. - Männer: 1. McRae Williams (USA) 94,33. 2. Jossi Wells (Neus) 93,00. 3. Gus Kenworthy (USA) 92,00. - keine Schweizer am Start.

Snowboard. Superpipe. Männer: 1. Louie Vito (USA) 92,66. 2. Arthur Longo (Fr) 92,00. 3. Taku Hiraoka (Jap) 86,00. 4. Iouri Podladtchikov (Sz) 82,33.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch