Zum Hauptinhalt springen

Inter Mailand auf Siegkurs

Inter Mailand befindet sich zur Halbzeit des Champions-League-Finals auf Titelkurs.

Seit 1965 hat Inter die wertvollste Trophäe im europäischen Klubfussball nicht mehr gewonnen, dank einem Argentinier ist das Team von José Mourinho nun nur noch 45 Minuten davon entfernt. Diego Milito brachte den italienischen Doublegewinner in Madrid gegen Bayern München in Führung.

Er schloss nach einem weiten Abschlag einen Doppelpass mit Spielmacher Wesley Sneijder zum 1:0 ab. Für den Südamerikaner, eines von nur zwei offensiven Inter-Elementen, war es der fünfte Treffer in der Champions League, der 29. in allen Wettbewerben der Saison. Kurz vor der Pause vergab die umgekehrte Kombination nach einem Stellungsfehler der Münchener Innenverteidiger das zweite, wohl entscheidende Tor. Bayern-Goalie Jörg Butt wehrte den Schuss von Sneijder (43.) ab.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch