Zum Hauptinhalt springen

Ilja Kowaltschuk bei New Jersey in Ungnade

Die New Jersey Devils haben Anfang Saison mit jenem Spieler Probleme, den sie im Sommer mit einem Vertrag über 100 Millionen Dollar für die nächsten 15 Jahre ausstatteten.

Ilja Kowaltschuk, obwohl topfit, war am Samstag für das Spiel gegen Buffalo (1:6-Niederlage) von Coach John MacLean "intern gesperrt". Im Derby gegen die New York Rangers am Sonntag (1:3-Niederlage) durfte Kowaltschuk zwar wieder mittun, über die Gründe der internen Bestrafung äusserte sich aber weder Spieler noch Trainer.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch