Zum Hauptinhalt springen

Hummels köpfelt Deutschland in den Halbfinal

Deutschland steht in den WM-Halbfinals. Die DFB-Auswahl setzt sich im Maracana von Rio in einem ereignisarmen Viertelfinal gegen Frankreich mit 1:0 durch.

Das Tor war bereits nach 13 Minuten gefallen. Bei einem Freistoss von Toni Kroos konnte sich Innenverteidiger Mats Hummels im Luftduell mit Raphael Varane an der Grenze zur Irregularität behaupten und den Ball via Lattenunterkante ins Netz köpfeln.

Dass die Partie durch eine Standard-Situation entschieden wurde, ist kein Zufall. Es war ein Match mit wenigen Torszenen. Die besten Ausgleichs-Chancen für Frankreich boten sich Mathieu Valbuena und Karim Benzema in der 34. Minute in der gleichen Aktion. Valbuenas Schuss wurde von Goalie Manuel Neuer mirakulös pariert, und Hummels blockte Benzema bei dessen Nachschuss-Versuch. Weitere Möglichkeiten der "Equipe Tricolore" besassen Varane per Kopf (60.), Blaise Matuidi (77.) und am Ende der Nachspielzeit Benzema. Die Deutschen konzentrierten sich nach der Führung vor allem auf eine solide Defensiv-Arbeit. Sie lauerten in der zweiten Halbzeit auf Konter. Bei einem solchen Gegenstoss hätte der eingewechselte Schürrle für die Deutschen auf 2:0 erhöhen müssen. Es rächte sich schliesslich nicht, dass er eine Riesenmöglichkeit ausgelassen hatte.

Bundestrainer Joachim Löw hatte im Vergleich zum enttäuschenden Achtelfinal gegen Algerien das System umgestellt. Er nominierte mit Khedira und Schweinsteiger zwei "Sechser" und beorderte Captain Lahm vom defensiven Mittelfeld aus auf die Position des rechten Aussenverteidigers - so wie es in den vergangenen Tagen in Deutschland viele gefordert hatten. Durch die Rochade wurde u.a. Per Mertesacker auf die Bank verbannt.

Telegramm:

Frankreich - Deutschland 0:1 (0:1)

Maracanã, Rio de Janeiro. - 74'240 Zuschauer. - SR Pitana (Arg). - Tor: 13. Hummels 0:1.

Frankreich: Lloris; Debuchy, Varane, Sakho (72. Koscielny), Evra; Cabaye (73. Rémy); Pogba, Matuidi; Valbuena (85. Giroud), Benzema, Griezmann.

Deutschland: Neuer; Lahm, Boateng, Hummels, Höwedes; Khedira, Schweinsteiger; Müller, Kroos (92. Kramer), Özil (83. Götze); Klose (69. Schürrle).

Bemerkung: Deutschland ohne Mustafi (verletzt). Verwarnungen: 54. Khedira (Foul). 80. Schweinsteiger (Foul).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch