Zum Hauptinhalt springen

ZSC gelingt Revanche – Gottéron schlägt SCB

Die ZSC Lions feiern beim 2:1-Derbyerfolg über Kloten den dritten Sieg in Folge. Fribourg schlägt den SC Bern nach Penaltys und bleibt Leader in der NLA.

Siegreich im Derby: Jubel bei den Löwen nach dem glücklichen Treffer zum 2:1.
Siegreich im Derby: Jubel bei den Löwen nach dem glücklichen Treffer zum 2:1.
Keystone

Die Freiburger führen die Tabelle nach dem achten Sieg in Folge mit nunmehr vier Pluspunkten Vorsprung auf Rekordmeister HC Davos an. Gottérons Keeper Cristobal Huet parierte im Penaltyschiessen alle Berner Versuche, während Sandy Jeannin als einziger seinen Penalty verwertete. Genève-Servette setzte sich mit 3:2 nach Verlängerung gegen den EHC Biel durch. Matchwinner war Goran Bezina mit zwei Powerplaytoren.

Glücklicher Erfolg für die Lions

Dem ZSC gelang gegen die Flyers die Revanche für die bittere 0:5-Heimniederlage am 20. September. Gleichzeitig feierten die Lions den ersten Erfolg gegen Kloten nach vier Niederlagen. Der Siegtreffer der Gastgeber war kurios. Andres Ambühl lenkte in der 49. Minute einen Schuss von Daniel Schnyder mit dem Rücken ab, worauf der Puck als «Bogenball» im Tor landete – bei den Gästen sass Tommi Santala zum dritten Mal in dieser Partie auf der Strafbank. Für Ambühl war es der 100. Treffer in der NLA.

Der Sieg des ZSC ist nicht nur wegen des 2:1 als glücklich zu bezeichnen. Zwar war das Heimteam in der 14. Minute durch Luca Cunti verdient in Führung gegangen; der Stürmer profitierte bei seinem ersten Tor im dritten Spiel für die Lions von einem Fehlgriff des Klotener Goalies Ronnie Rüeger. Doch nach der ersten Pause gingen die Klotener entschlossener ans Werk und übernahmen das Zepter.

Wie überlegen die Gäste in den letzten beiden Dritteln waren, zeigt das Schussverhältnis von 29:12. Doch mehr als der Ausgleich durch Romano Lemm in der 28. Minute schaute nicht heraus.

si/kpn/fal

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch