Zum Hauptinhalt springen

Supertalent Niederreiter schreibt Schweizer Draft-Geschichte

So früh wurde noch nie ein Schweizer Eishockey-Junior im NHL-Draft gezogen. Die New York Islanders wählten den Schweizer Nationalspieler Nino Niederreiter schon als Nummer 5.

Keystone

Beim NHL-Draft in Los Angeles wurde der kanadische Stürmer Taylor Hall (Windsor) wie erwartet von den Edmonton Oilers als erstes Talent ausgewählt. Darauf zogen die Boston Bruins Tyler Seguin (Plymouth). Auch als Nummer 3 wurde ein Kanadier aufgerufen. Die Florida Panthers sicherten sich die NHL-Rechte am hünenhaften Verteidiger Erik Gudbranson (Kingston). Danach folgte Stürmer Ryan Johanson, den Colombus auswählte. Und dann war es soweit. Die New York Islanders zogen den Schweizer Nationalstürmer Nino Niederreiter, der wie Johanson bei den Portland Winterhawks spielt, gar noch früher als erwartet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.