Zum Hauptinhalt springen

Mit Witz, Charme und Seger

ZSC-Captain Mathias Seger bestreitet heute sein 1079. NLA-Spiel – Rekord. Er blickt auf 20 Saisons und verrät Spannendes.

Der 18-jährige Mathias Seger (rechts) wechselt 1996 von seinem Stammclub Uzwil nach Rapperswil-Jona in die NLA.
Der 18-jährige Mathias Seger (rechts) wechselt 1996 von seinem Stammclub Uzwil nach Rapperswil-Jona in die NLA.
Keystone
Nach drei Lehrjahren am Obersee verpflichten 1999 die ZSC Lions das Verteidigertalent.
Nach drei Lehrjahren am Obersee verpflichten 1999 die ZSC Lions das Verteidigertalent.
Keystone
Und nun wird Seger also Rekordhalter – mit 1079 NLA-Einsätzen überholt der 38-Jährige Goalie Ronnie Rüeger.
Und nun wird Seger also Rekordhalter – mit 1079 NLA-Einsätzen überholt der 38-Jährige Goalie Ronnie Rüeger.
Keystone
1 / 13

Das Debüt

«Ich war so nervös, dass die Erinnerungen daran verblasst sind. Ich weiss nur noch, dass es gegen Lugano war im September 1996 und dass wir gewannen. ­Zuvor hatte ich in einem Vorbereitungsspiel gegen Schwenningen einen Hattrick erzielt. Da dachten in Rapperswil alle: ‹Was haben wir denn da für einen Goalgetter eingekauft?› Aber dann gelang mir in der ganzen Saison keine einzige Kiste. Dafür drei Eigentore. Tja, das war mein erstes Jahr.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.