Zum Hauptinhalt springen

SC Bern erteilte dem Meister eine Lektion

Im Duell der meistgenannten Titelfavoriten erteilte der SC Bern dem Schweizer Meister ZSC Lions eine Lektion. Die Berner gewannen im Hallenstadion das Duell mit 5:2.

Simon Gamache als Doppeltorschütze und Sebastien Bordeleau mit einem Tor und zwei Assists ragten bei den dynamischen Gästen heraus. Vorab im blitzschnellen Umschalten von Verteidigung auf Angriff war der SCB dem Titelverteidiger überlegen. Das 2:1 und 3:1 im Startdrittel durch Etienne Froidevaux beziehungsweise Simon Gamache waren Musterbeispiele hiefür.

Die hoch kotierten Abwehrspieler des Schweizer Meisters agierten wiederholt zu offensiv und liessen Keeper Ari Sulander im Stich. Zudem fehlte bei den Lions die spielerische Linie.

Fünfter Sieg in Folge bei den Löwen

Der SCB kam dadurch relativ problemlos zum fünften Sieg in Folge bei den Lions; den letzten Vergleich gleichenorts am 21. Februar hatte der Qualifikationssieger der letzten Saison ebenfalls deutlich gewinnen können (4:0). Die Zürcher kassierten ihrerseits erstmals seit der darauffolgenden 4:5-Heimniederlage gegen die SCL Tigers am 23. Februar wieder fünf Gegentore.

(si)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch