Zum Hauptinhalt springen

Roman Josi verstärkt die Schweiz

Nationaltrainer Sean Simpson kann für die letzten vier Vorrundenspiele an der A-WM 2012 in Helsinki auf den NHL-Legionär Roman Josi zählen.

Der Berner Verteidiger erhielt von seinem Klub Nashville Predators nach dem Out aus den NHL-Playoffs die Freigabe. Für die Partie gegen Finnland hatte Simpson bereits ZSC-Flügel Thibaut Monnet nominiert.

Josi und Nashville schieden gegen die Phoenix Coyotes in der Nacht auf Dienstag mit 1:4 in der Viertelfinal-Serie aus. Tags darauf erhielt das Schweizer Team während der Partie gegen Finnland das O.k. aus Nashville. «Wir erwarten Roman Josi auf Samstag. Wenn die Chance da ist, einen Spieler wie Roman im Team zu haben, müssen wir diese packen.» Erstmals überhaupt wird ein Schweizer Team mit vier NHL-Spielern eine WM bestreiten.

Pech für Center Liniger

Damit ist das Schweizer Kader mit 25 Spielern voll besetzt, nachdem Simpson vor der Partie gegen Finnland Monnet für den verletzten Langnauer Simon Moser nachgemeldet hatte. Der Klotener Center Michael Liniger wird nicht zu seiner WM-Premiere kommen und wird wohl zurück in die Schweiz fliegen.

si/fal

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch