Zum Hauptinhalt springen

Randy Robitaille zu Lugano

Dem HC Lugano ist ein weiterer spektakulärer Transfer gelungen. Die Tessiner verpflichteten den kanadischen Stürmer Randy Robitaille, den NLA-Topskorer der "Lockout"-Saison 2004/2005.

Vor vier Jahren führte Robitaille die ZSC Lions mit 86 Skorerpunkten in 51 Partien in den Playoff-Final, wo die Zürcher erst von Davos mit Joe Thornton, Rick Nash und Co. gestoppt wurden (1:4-Siege).

Nach dem finnischen Verteidiger Petteri Nummelin ist Robitaille, der in seiner Karriere 542 NHL-Partien absolvierte, der zweite ehemalige NLA-Topskorer, der auf die in knapp zwei Wochen beginnende neue Saison für Lugano spielt. Mit Robitaille, Nummelin, Hnat Domenichelli (Ka), Johnny Pohl (USA) und Patrick Thoresen (No) haben die "Bianconeri" für 2008/2009 fünf Ausländer unter Vertrag.

Aubin am Ellbogen operiert

Genève-Servette muss in den letzten zwei Wochen der Saison- Vorbereitung auf Serge Aubin verzichten. Der kanadische Stürmer musste sich am Freitag am Ellbogen operieren lassen. Die Verletzung zog sich Aubin während eines Testspiels am 10. August gegen Neftechimik (Russ) zu.

si/jr

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch